EBNER MEDIA GROUP – Lokale Medien

[Stadtgeschehen] oneday.


Sommer 2019 Tour 1

Genau vor einem Jahr wurde unsere oneday-Reihe ins Leben gerufen: Happy Birthday oneday!
Zum Geburtstag gibt’s für Besucher, aber auch für Ulmer und Neu-Ulmer Ureinwohner, etwas Besonderes: Für die Sommermonate Juni, Juli und August haben wir Erkundungstouren für Sie zusammengestellt, mit denen Sie unsere schöne Doppelstadt Ulm und Neu-Ulm fußläufig erkunden können. Auf den Routen gibt’s allerhand zu sehen: Besondere Locations, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten aber auch stille Oasen und geheime Plätze. Startpunkt ist jeweils Ulms Wahrzeichen,

das Ulmer Münster. Außerdem finden Sie auf den Routen regionale empfehlenswerte Gastronomiebetriebe und Geschäfte, deren Besuch sich auf jeden Fall lohnt. Egal, ob Sie die ganze Spazier-Route ablaufen oder sich ein paar Sehenswürdigkeiten rauspicken, ob Sie Pause machen in den leckeren Lokalen und besonderen Geschäften, die wir Ihnen präsentieren – es wird sicher ein wunderbarer Tag in Ulm und um Ulm herum!

Juni. In diesem Monat starten wir etwas kleiner, mit einer Tour quer durch Ulms modernen und historischen Kern. Dauer: ca. 45 Minuten reine Gehzeit, Länge: 3 Kilometer


Orgel Ulmer Münster

Ulmer Münster mal anders

Klar, die Kirche mit dem höchsten Kirchturm der Welt ist ja generell schon beeindruckend. Allerdingsgibt’s drin und drum herum ein paar Geheimtipps, die nicht in jedem Reiseführer stehen. Inmitten des riesigen Kirchenschiffs befindet sich der Taufstein aus dem Jahr 1474. Hier können Sie übrigens mit Ihren Kindern ein kleines Suchspiel starten, denn auf dem schmiedeeisernen Gitter ist ein liebliches Frauengesicht versteckt. Das soll hier, der Sage nach, ein beschäftigter Lehrling aus Liebeskummer heimlich eingearbeitet haben. Außerdem gibt es im Münster Schönes für die Ohren: Die Rede ist von den täglichen Orgelkonzerten, die von Dienstag bis Samstag jeweils von 12 bis 12.30 Uhr auf der Hauptorgel erklingen. Der Eintritt beträgt vier Euro. Verlässt man das Innere, gibt’s an der Fassade des Ulmer Münsters einiges zu bestaunen. Hier tummeln sich unterhalb des Daches sagenhafte 140 Fabelwesen und Tiere aus Stein, allesamt Wasserspeier, um das Regenwasser von den wertvollen Steinmauern fernzuhalten. Übrigens: Die Anordnung der Figuren ist nicht dem Zufall überlassen. Früher wurde die Nordseite mit dem „Bösen“ in Verbindung gebracht. Deshalb tummeln sich hier Drachen, Dämonen und Co. – allerdings um die Kirche zu beschützen. Böses wehrt Böses ab, glaubte man damals. Die Südseite war die helle und gute Seite. Dort finden Sie Schaf, Pferd oder Elefant.

 

Bronzerelief, mit dem Häuser, Straßen und Plätze der Innenstadt erkundet werden können

Stadtbummel mit Fingerspitzengefühl

Hat man den Rundgang im und ums Ulmer Münster beendet, so gibt’s neben dem Haupteingang noch was Besonderes: Hier steht ein Bronzerelief, mit dem Sie Häuser, Straßen und Plätze der Innenstadt mit den Händen erkunden können. Mit diesem von Bildhauer Egbert Broerken erschaffenen Tastmodell für Blinde und Sehende fühlen Sie sich auf einmal richtig groß. Allerdings nur solange, bis Sie Ihre Blicke nach oben zum Münsterturm richten.

Stadtplan von Ulm

 

Rote Stahlplastik „Red Dog“ auf dem Hans- und Sophie Scholl-Platz

Der rote Hund

Vom Münsterplatz geht’s weiter zur Neuen Mitte auf der Suche nach einem Hund. Keine Sorge: Der tut nix! Aber imposant sieht er schon aus. Die Rede ist von der roten Stahlplastik „Red Dog“, die auf dem Hans- und Sophie Scholl-Platz thront. Vor der Skulptur des US-amerikanischen Künstlers Keith Haring müssen Sie sich unbedingt ablichten lassen, denn die gibt es halt nur in Ulm. Verknüpfen Sie das Fotografieren mit einem Ratespiel für Ihre Kinder und finden Sie heraus, von welcher Stelle aus der rote Hund das Maul gefährlich weit in Richtung Rathaus aufreißt.

 

Glaspyramide der Ulmer Stadtbibliothek

 

Kleine Brücke von der Kunsthalle Weishaupt ins Ulmer Museum

Brücke in die Vergangenheit

Direkt hinter dem Red Dog ist die Kunsthalle Weishaupt. Hier können Sie eine beeindruckende Privatsammlung moderner Kunst bewundern. Wussten Sie, dass Sie über eine kleine Brücke von der Kunsthalle Weishaupt direkt ins Ulmer Museum gelangen? Von dort oben haben Sie ganz nebenbei noch einen tollen Blick auf die Neue Mitte! Angekommen im Museum können Sie Ausstellungs-stücke zu Kunst, Archäologie oder Stadt- und Kulturgeschichte sowie den berühmten Löwenmenschen bewundern. Für beide Museen kostet der Eintritt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Super für Familien ist außerdem: Wer unter 18 ist, zahlt nichts und jeden ersten Freitag im Monat ist der Eintritt für alle gratis!

 

Sessel in der Glasspitze der Bücherei

Ein Platz in der Spitze

Weiter geht’s in die schöne Ulmer Altstadt. In der gläsernen Pyramide ist die Stadtbibliothek untergebracht. Und ja, da leiht man Bücher und Medien aus, logisch. Aber hier kann man auch zur Ruhe kommen. Am schönsten auf einem der großen Sessel in der Glasspitze der Bücherei. Fahren Sie mit dem Aufzug ganz nach oben, schnappen Sie sich eine Zeitung und machen Sie es sich gemütlich. Obwohl, zum Lesen werden Sie kaum kommen bei der gigantischen Rundumsicht in der imposanten Glaspyramide.

 

Promenade auf der Stadtmauer mit Schiefen Turm

 

Startpunkt des Schneider von Ulm an der Donau

Er wollte hoch hinaus …

… und stürzte in die Donau. Um wen es geht? Verraten wir gleich. Zuerst geht es aber von der Altstadt weiter Richtung Donau zu einem besonders geschichts-trächtigen Fleckchen Erde: Der Schneider von Ulm versuchte hier, von der Adlerbastei, im Mai 1811 mit einem selbst konstruierten Flugapparat über den Fluss zu fliegen – und stürzte hinein. Jahrelang hatte er für sein Vorhaben Eulen beobachtet. Vergeblich. Besuchen Sie seinen Startpunkt auf der Anhöhe, wo sich auch ein kleiner Park mit Bänken zum Ausruhen befindet. Betrachten Sie die vorbeifließende Donau und das gegenüberliegende Neu-Ulmer Ufer einmal mit den Augen dieses mutigen und auch ein bisschen verrückten Mannes und Sie werden feststellen: Das ist ganz schön hoch hier.

 

Ulmer Stadtmauer als beliebter Promenadenweg

Ulms besondere Promenade

Von der Adlerbastei aus lässt es sich prima über die Stadtmauer schlendern. Im Jahr 1482 wurde sie im „reissenden Wasser der Donau“ als Bollwerk gegen feindliche Armeen errichtet. Heute ist die Stadtmauer ein beliebter Promenadenweg, der entlang der Donau von der Bastion Lauseck am Fischer- und Gerberviertel, vorbei am Metzgerturm sowie am Rosengarten bis zum Beginn der Friedrichsau, der grünen Lunge Ulms, führt. Cafés und Restaurants sowie der Blick auf die Donau und rüber nach Bayern laden beim Spazieren über die Stadtmauer zum Verweilen ein.

 

Wilhelmshöhe mit schattigen Bäumen

Hoch über der Altstadt

Machen wir weiter mit einem absoluten Geheimtipp. Und versprochen: Idyllischer geht es nicht. Über die Stadtmauer gelangen Sie auf die Wilhelmshöhe, auf der Sie sich unter schattigen Bäumen eine Ruhepause gönnen und Ihre Füße hochlegen können – inklusive Spielplatz für die Kleinen. Von hier aus hat man eine grandiose Aussicht über die Donau und das Meer der Altstadt-Dächer, über denen sich im Hintergrund das Ulmer Münster erhebt.

 

Das schiefste Hotel der Welt

Das schiefste Hotel der Welt

Von der Wilhelmshöhe aus spazieren Sie durch das Fischer- und Gerberviertel, das mit seinen vielen malerischen Gassen, Brücklein und historischen Fachwerkhäusern wirklich was hermacht. Nach ein paar Minuten Fußweg stehen Sie also vor Ulms nächster Sehenswürdigkeit: dem schiefen Haus. Im Guinness-Buch der Rekorde bekam es mit dem Titel „Schiefstes Hotel der Welt“ bereits einen Ehrenplatz. Aus dem Bett gefallen ist hier, soweit wir wissen, noch keiner. Doch auch wer dort nicht übernachtet, kann das einzigartige Flair des 600 Jahre alten Gebäudes genießen. Unser Tipp: Sonntags kann man Führungen für die ganze Familie durch das renovierte Bürgerhaus buchen – Kaffee und Kuchen inklusive.

 

Kneipp-Anlage in der Donau

Für müde Füße

Eine Kneipp-Anlage mitten in der Stadt. Das gibt es nicht? Doch. In Ulm. An der Blauinsel, unweit vom Schiefen Haus, kann man über ein paar Stiegen in die Blau gelangen und sich ganz entspannt die Füße im kühlen Wasser des Flüsschens vertreten. Probieren Sie es aus und Sie werden spüren: Ach, tut das gut! Ihren Kindern wird es hier mit Sicherheit auch gut gefallen, denn gleich neben der Anlage befindet sich ein großer Spielplatz. Machen Sie eine Weile Rast und lassen Sie hier den Spaziergang durch die Stadt ausklingen, ganz gemütlich und mit abgekühlten Füßen. Übrigens: Zum Münster zurück sind es über den Lautenberg nur ein paar Schritte.

zurück

T-shirts

Fischerins Kleid

Diesen Laden für Mode und wunderschöne Accessoires wollen wir Ihnen ans Herz legen. Zeigt Annemarie Brückner hier doch, dass es möglich ist, fair entstandene Mode für Beruf und Freizeit zu finden. Angenehme Stoffe und moderne Designs – hier werden Sie fündig, besonders wenn Nachhaltigkeit für Sie nicht nur ein Trend sondern auch innere Überzeugung ist!
Fischergasse 6 · Ulm
Öffnungszeiten:
Di – Do 10 – 13, 14 – 18 Uhr
Fr 10 – 18 Uhr
Sa 10 – 15 Uhr

 

Burger mit Pommes und Dip

Lecker und regional!

Bei „Damn Burger“ wird frisch, nachhaltig und mit viel Liebe zum Produkt gearbeitet – so wird ein Besuch in dem stylischen Lokal zum Erlebnis. Regionalität ist hier eine Herzensangelegenheit. Mit handgemachten Brötchen und Fleisch vom benachbarten Metzger sind die Burger ein echter Genuss! Fleischliebhaber, aber auch Vegetarier und Veganer kommen hier voll auf den Geschmack.

Karpfengasse 4 · Ulm
Öffnungszeiten:
Mo – Do 11:30 – 21 Uhr
Fr – Sa 11:30 – 22 Uhr
So/Fei 13 – 21 Uhr
ulm.damn-burger.com

 

Boutique Schaufenster mit Kleid

Java Vision – ein Geheimtipp!

Der hübsche Laden von Michi Geiger liegt im Zentrum Ulms zwischen Münster und Herrenkellergasse. Das Angebot gleicht dem Inhalt einer Schatztruhe! Neben geschmackvollen Wohnaccessoires wie Spiegel, Lampen und Buddhas finden Sie hier viele tolle Geschenk- und Dekorationsideen von Trend-Marken wie PTMD, Greenleaf, Gift Company, Nesti Dante, KOKON und Tre-Pini Tegernsee. Traumhaft schön dekoriert, faire Preise – da müssen Sie hin!
Frauenstraße 28 · Ulm
Kohlgasse 20 · Ulm
Mo – Fr 10 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 14 Uhr
www.java-vision.com

 

Ladenfront Socken Geschäft

Socks & more

TREND! Zeig Socke! Ob bunt geringelt, graphisch ausgefallen, tierisch wild oder romantisch verspielt. Motive aller Art oder die klassische Socke. Lassen Sie sich von unseren flotten Socken inspirieren und besuchen Sie unser kompetentes Team. Wir sind ständig auf der Jagd nach den neuesten Trends und Labels. Alle angesagten Top Marken tummeln sich am Münsterplatz. Flip Flops und Schals runden das Sortiment ab.
Münsterplatz 13 · Ulm
Öffnungszeiten:
Mo – Fr 9:30 bis 18:30 Uhr
Sa 9:00 bis 16:00 Uhr
www.socksandmore.de

 

Eistheke

Direkt am Münster mitten in der Stadt

Ein Platz zum Wohlfühlen mit einem besonderen Flair und einer freundlichen Atmosphäre. Wer herrlichen Cappuccino, ein Gelato ohnegleichen oder spritzige Cocktails favorisiert, ist im VOI genau richtig. Hier kann man das geschäftige Treiben und das Auf und Ab der Passanten an sich vorbeiziehen lassen.
Hirschstraße 4 · Ulm
Öffnungszeiten:
Mo – So ab 9:00 Uhr
www.voi-gelato.de

 

Bistrotheke, Ausschank

Kaffee oder Prosecco

Eine Bar der besonderen Art ist das Reischmann‘s. Lounge, Bistro und Bar in einem. In ansprechender Umgebung lädt diese Bar zum Verweilen ein. Der direkten Zugang zum Modehaus Reischmann ist ein weiteres Highlight. So kann nach dem Shoppen bei einem spritzigen Glas Prosecco entspannt werden – auch nach
Geschäftsschluss.

Wengengasse 5 · Ulm
Öffnungszeiten:
Mo – Mi 9:30 – 22:00 Uhr
Do 9:30 – 23:00 Uhr
Fr + Sa 9:30 – 1:00 Uhr

 

Gold Ochsen Kopf Ochsen Schädel

Bierisch gut shoppen

Die Shops der Brauerei Gold Ochsen sind die erste Anlaufstelle für alle, denen Ulms flüssiges Gold am Herzen liegt. Im Ochsen Shop in der Ulmer Innenstadt erwartet sie ein exklusives Sortiment aus originellen und pfiffigen Geschenkideen. „Bereiten Sie sich eine Freude oder überraschen Sie Familie und Freunde mit Produkten aus dem Hause Gold Ochsen.“
Hafenbad 8 · Ulm
Öffnungszeiten:
Mo – Fr 10:00 – 18:00 Uhr
Sa 9:00 – 16:00 Uhr
www.goldochsen.de

 

Klappfahrrad mit Mann

Die Faszination des Faltrades bei Klapprad in Ulm

Kleiner Laden – erstaunlich viele Räder! Bei „Klapprad“ findet man sicher das richtige (Falt) Rad. Bis zu 20 verschiedene Falträder von BROMPTON und TERN und das passende Zubehör gibt es hier. Immer freundlich bietet Andreas Heiss schnelle und ehrliche Hilfe. Ein Besuch lohnt sich – auch wenn man nur eine ausgefallene Kleinigkeit für das Rad sucht.
Frauenstraße 28 · Ulm
Öffnungszeiten:
Di – Fr 10–12:30 und 14 -18 Uhr
Sa 9 – 14 Uhr
www.klappradulm.de

 

Regale voll mit Wolle

So bunt und weich!

Garn und Wolle wo man hinsieht. Von Merino über Cashmere bis hin zu Seide ist im Garnhaus Mössner wirklich alles geboten – ein Paradies für Handarbeit-Fans. Die 16 (!) Meter lange Wollpromenade ist kunterbunt gefüllt – in trendigen Farben und unterschiedlichen Qualitäten. Und: Hier, in einem von Ulms ältesten Fachgeschäften, erhalten Sie immer eine unglaublich kompetente Beratung.
Frauenstraße 12 · Ulm
Öffnungszeiten:
Mo – Fr 9 – 18 Uhr
Sa 9 – 13 Uhr

 

Modehaus Ladenfront

RANK Mode

Um das Besondere zu finden muss man die ausgetretenen Pfade verlassen. Das gilt auch für dieses Geschäft in der Walfischgasse. Hier finden Sie eine ausgefallene Auswahl klassisch schöner Damenbekleidung. Besonderer Augenmerk liegt auf Blusen, schicken Jacken und den passenden Tüchern und Schals. Übrigens: Ganz nebenbei können Sie den schönsten Münsterblick Ulms genießen.
HWalfischgasse 16 · Ulm
Mo – Fr 9:30 bis 18:00 Uhr
Sa 9:30 bis 14:00 Uhr

 

Text

Alle Sehenswürdigkeiten dieser Serie „oneday – ein perfekter Tag in Ulm“ – finden Sie auch auf unserer App und unter www.ebner-lokalemedien.de/produkte/wohin

wohin. Instagram

This error message is only visible to WordPress admins

Error: No connected account.

Please go to the Instagram Feed settings page to connect an account.

wohin. Facebook

zurück