EBNER MEDIA GROUP – Lokale Medien

wohin getippt


Grafiker Peter Wolter

Die Differenz ist die Wirklichkeit

Ich höre gerne Podcast und da sich in diesem Heft viel um Liebe dreht, kam mir mein letzter Podcast wie gerufen. Der Paartherapeut Holger Kuntze bringt die Themen Verliebheit, Liebe und Beziehung in seinem Buch „Lieben heißt wollen“ auf den Punkt. Ohne Illusion zeigt er auf, was seiner Meinung nach eine Beziehung zwischen zwei Menschen ausmacht. Auch hat die Verliebtheit, die ganz am Anfang steht, wenig mit Liebe zu tun. Leidenschaft und Gemeinschaft sind für eine Beziehung sehr wichtig. Das ist allerdings noch nicht das, um was es Kuntze geht.
Es braucht in einer Beziehung empathisch loyale Freundschaft, wie er es nennt. Wenn also der Partner/die Partnerin nicht nur sich im Vordergrund sieht, sondern auch das, was den anderen ausmacht, was ihn interessiert, bewegt.
Buch von Holger Kuntze Freundschaft ist geben ohne Ausgleich zu fordern. „Ich unterstütze Dich darin, der zu sein, der Du sein möchtest“, so Kuntze, „irgendwo in der Mitte von Dir und mir ist die Wahrheit. Die Differenz ist die Wirklichkeit“. Warum also nicht die Beziehung auf den Boden der Tatsachen stellen. Ich finde, auf diesem Boden steht sie recht gut. Wahrscheinlich sogar stabiler und wirklicher als in irgend welchen Sphären schwebend. Wenn man sich auf Augenhöhe begegnet, mit Wertschätzung und Offenheit, ist man, wie ich finde, bereits auf dem besten Weg. Das Buch von Holger Kuntze ist geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene – und/oder die hoffnungslosen Fälle – und gibt einem genug an die Hand um seine Beziehung vollkommen leben zu können.


zurück