Ebner Verlag Ulm

Das sagt die Presse über Virtuelle City



Alb-Donau Magazin Juli/August 2015

Virtuelle City: Kundengewinn durch digitale Medien

Seit rund einem Jahr nimmt der Landgasthof Rose an der Virtuellen City Ehingen teil. Norbert Zimmermann verrät uns, was ihn dazu bewegte und wie zufrieden er ist.

Norbert Zimmermann

Bequem am Computer einen Stadtrundgang machen und dabei Geschäfte, Restaurants, Hotel oder Institutionen per Mausklick besuchen? Die Virtuelle City vom Ebner Verlag GmbH & Co KG aus Ulm macht’s möglich. Der Landgasthof Rose in Berg war einer der ersten, die am Projekt Virtuelle City in Ehingen teilnahmen. Heute verrät er uns, wie er dazu kam, was er damit macht und ob er damit zufrieden ist.

 

Digitale Medien auf dem Vormarsch

Die Zeiten, in denen Hotels- und Restaurants sich lediglich in Hotel- oder Restaurantführern präsentierten, sind längst vorbei. Auf den Grund sich für die Teilnahme an der Virtuellen City zu beteiligen, meint Norbert Zimmermann: „Neben den üblichen Printprodukten spielen digitale Medien in unserer Branche eine immer wichtigere Rolle. Wir haben uns daher entschieden, neben unsere Webseite, dem Auftritt auf Facebook sowie im Rahmen von Hotelreservierungssysteme, auch an der Virtuellen City teilzunehmen.“

 

Virtueller Rundgang mit Video & Audioinhalten

Wer heute ein Hotelzimmer oder einen Tisch im Restaurant reservieren möchte, bedient sich immer häufiger eines Handys, Smartphones oder Tablets. „Das klassische Fax spielt für Buchungen keine Rolle mehr. Die überwiegende Mehrheit an Reservierungen geht heute per Internet ein – und dies rund um die Uhr. Die Nutzung unserer App, die der Ebner Verlag GmbH & Co KG zusammen mit dem Auftritt in der Virtuellen City für uns entwickelt hat, wird stetig mehr. Hierüber freuen wir uns. Denn Buchungen über Hotelreservierungssysteme im Internet kommen uns teuer, die App erweist sich hingegen als äußerst kostengünstig“, so Norbert Zimmermann.

Neben Buchungen ist der Auftritt im Rahmen der Virtuellen City inklusive der App für Norbert Zimmermann mit weiteren wichtigen Pluspunkten verbunden: „Kunden entscheiden sich für ein Hotel oder Restaurant anhand von Bildern. Und genau hier liegt die Stärke. Mit dem Internetauftritt und der App können wir uns sehr gut präsentieren, indem wir den Interessenten unsere Zimmer sowie den Bier- und Wintergarten zeigen oder ihm einen Einblick in unser Restaurant und den Saal geben. Und dies alles in Form eines 360 Grad Rundumblicks. Gut gelungen ist ebenfalls die einfache Bedienung per Schaltflächen sowie die Steuerung des Rundgangs, welche per Klick in neue Räumlichkeiten führt. Multimediale Zusatzinhalte auf den einzelnen Seiten, sprich Videos, Bildergalerien oder Audioinhalte, sorgen für ein Plus an Informationen und Abwechslung zugleich.“

 

Zahlreiche Funktionen integriert

Neben Informationen bietet das System auch zahlreiche Zusatzfunktionen: „Die Besucher können auf der Seite oder über unsere App zum Beispiel direkt eine Reservierung vornehmen, die Speisekarte abrufen, unseren Shop mit Produkten aus der Region besuchen und per E-Mail oder Facebook Kontakt mit uns aufnehmen. Zudem können wir jeden, der unsere App nutzt, automatisch mit aktuellen Angeboten per Push-Nachrichten informiert. Letzeres kommt ebenfalls sehr gut an. Dies merken wir immer dann, wenn wir Aktionen anbieten oder wöchentlich über unser Tagesessen informieren.“

 

Günstiger Preis & schnelle Umsetzung

Gerade einmal vier Wochen dauerte es, bis der Auftritt des Landgasthofs in der Virtuellen City Ehingen umgesetzt war. „Für uns persönlich war der Aufwand mit zwei bis drei Tagen sehr gering. So kam an einem Tag ein Kamerateam, erstellte die Aufnahmen und führte mit uns ein Interview. Anschließend stellten wir noch ein paar Texte, Prospekte und weiteres Info-Material zusammen. Den Rest erledigte der Ebner Verlag, mit dessen schnellen und professionellen Umsetzung wir sehr zufrieden sind.“ Angesprochen auf die damit verbunden Kosten, ergänzt er: „Im Verhältnis zum Erstellen einer Homepage ist der Preis sehr günstig und der Nutzen höher. Trotz alledem würden wir auf unsere Homepage nicht verzichten, da diese ebenfalls ein funktionierender Mosaikbaustein innerhalb der Welt digitaler Medien ist.“

 

Mehr Zeit für Kernaufgaben

Ob Homepage, App oder Teilnahme an der virtuellen City: Jeder Auftritt bedarf einer anhaltenden Pflege. Nur so veralten die Inhalte nicht. „Wenn wir ein neues Mittagsmenü einstellen möchten, schicken wir dieses einfach morgens zum Verlag. Spätestens am Mittag sind die Inhalte eingepflegt. Wir könnten dies zwar auch selbst machen, aber ich möchte lieber, dass meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Service oder in der Küche arbeiten, als sich mit diesen Dingen zu beschäftigen. Insgesamt sind wir also mit unserem Auftritt in der Virtuellen City sowie der Umsetzung und Betreuung durch den Ebner Verlag GmbH & Co KG sehr zufrieden.“ Wer Lust hat sich die App genauer einmal anzusehen, der kann den nebenstehenden QR-Code einscannen oder den Landgasthof Rose in Berg bei Ehingen unter www.virtuelle-city.de/ehingen/shops/landgasthof_rose besuchen.

 

Über Ihren persönlichen Besuch freuen sich natürlich Florence und Norbert Zimmermann. Fragen zur Virtuellen City beantwortet Ihnen hingegen gerne Thomas Kramer vom Ebner Verlag GmbH & Co KG unter 0731-1520194. (ah)

zurück